TRAUER UND VERLUST

Art der Veranstaltung

Fort- und Weiterbildungen

Datum

4. März 2022 - 14:00 bis 5. März 2022 - 17:00

Ort

Milton Erickson Institut Innsbruck
Kochstraße 1, 6020 Innsbruck
Tirol
Österreich

Inhalt

Menschen, die unter Verlustereignissen wie dem Tod eines Elternteils, eines Kindes oder eines nahen Verwandten leiden oder den Verlust von körperlicher Unversehrtheit oder wichtigen Lebensinhalten beklagen, brauchen eine besondere therapeutische Hilfe. In diesem Seminar werden praktische therapeutische Strategien für die Begleitung und Bewältigung von Trauer- und Verlustereignissen vermittelt. Darüber hinaus werden hilfreiche Ansätze zur Begleitung Sterbender dargestellt. Themen des Seminars werden sein: • Missglückte und gelungene Verarbeitung von Verlusten und spezifische Probleme dabei • Sich nicht trennen wollen • Nicht verzeihen wollen • Auf Wiedergutmachung bestehen • (Therapeutische) Begleitung von Trauerprozessen • Zeitliche und inhaltliche Prozesse in Trauerphasen • Therapeutische Arbeit mit Trauerritualen • Veränderung der inneren Repräsentation von Verstorbenen • Nutzung der verstorbenen Person als inneren Ratgeber und Ressource • Tod, Abschiednehmen und Sterbebegleitung • Arbeit mit Geschichten und Metaphern Die therapeutischen Strategien und Methoden werden demonstriert und geübt. Videomaterial zum Thema ist vorhanden. Für die konkrete therapeutische Anwendung gibt es Arbeitsmaterial und ein Manual von hilfreichen Metaphern und Geschichten zum Thema.

VeranstalterIn

Milton Erikson Institut
Kochstraße 1, Innsbruck
Tirol
Österreich

Erstellt am 10.01.2022 - 10:14